Der Zürcher Journalistenpreis

Die Stiftung Zürcher Journalistenpreis ist vom Zürcher Presseverein ZPV ins Leben gerufen worden. Zweck der Stiftung ist es, über die Ausschreibung und Vergabe eines Preises einen konkreten Beitrag zur Förderung der journalistischen Qualität zu leisten. Die Prämierung von herausragenden Arbeiten soll den Journalistinnen und Journalisten Ansporn sein, ihre schwierige Aufgabe inhaltlich wie auch stilistisch auf hohem Niveau zu meistern und journalistische Highlights zu kreieren, die über den Tag hinaus in Erinnerung bleiben.

Seit 1981 werden Arbeiten, die in Medienhäusern der Kantone Zürich und Schaffhausen publiziert worden sind oder die von Autorinnen und Autoren stammen, die hauptsächlich in diesen Kantonen tätig sind, von einer unabhängigen Jury begutachtet. Der Jury steht es frei, zusätzlich zu den Preisen einen Preis für das Gesamtwerk zu vergeben.

Stiftungsrat

  • Andrea Masüger, Präsident (Somedia)
  • Riccarda Mecklenburg (Dozentin und Publizistin)
  • Kaspar Loeb (Berater)
  • Rainer Stadler (NZZ)
  • David Strohm (Zürcher Presseverein)

Jury

  • Hannes Britschgi, Präsident (Ringier)
  • Susan Boos (WOZ)
  • Alain Zucker (NZZ am Sonntag)
  • Lisa Feldmann (Chefredaktorin L’Officiel)
  • Hansi Voigt (ehem. Watson, 20 Minuten)

 

Rainer Stadler neues Mitglied des Stiftungsrats

NZZ-Medienredaktor Rainer Stadler ist zum neuen Mitglied des Stifftungsrats gewählt worden. 

Medienmitteilung vom 8.2.2017 (PDF)

Geschäftsstelle

Stiftung Zürcher Journalistenpreis
Brigitte Becker
Rainstrasse 24
8104 Weiningen

Tel. 044 750 29 68
Email info@zh-journalistenpreis.ch

Twitter: @ZJPreis